Integration durch duale Ausbildung:

Herbrand macht sich für junge Flüchtlinge stark.


Knapp fünf Jahre nachdem die ersten drei Flüchtlinge ihre Einstiegsqualifikation bei uns begonnen haben, blicken wir aktuell erneut auf das Thema Integration von jungen Geflüchteten. Anlass ist der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung von fünf ehemaligen Einstiegsqualifizierern. Einer von ihnen ist Sleman Diab aus Mönchengladbach, der seine Ausbildung nun sehr erfolgreich abgeschlossen hat.

Motivation und Eigeninitiative sind Grundvoraussetzungen für den Erfolg

Diesen Erfolg verdankt Sleman Diab seinem großen Engagement und jeder Menge Eigeninitiative. So war es Diab selbst der 2017, kurz nach seiner Ankunft in Deutschland, in unserem Center Mönchengladbach nach einem Platz für eine Einstiegsqualifizierung als Kfz-Mechatroniker Pkw gefragt hat. Nach einem 10-tägigen Praktikum war klar: Er bekommt den Platz, denn er überzeugte bereits in dieser kurzen Zeit mit höchster Motivation und seinem handwerklichen Geschick. „Mit dem gleichen Elan, den er hier während seines Praktikums gezeigt hat, ist er durch die Einstiegsqualifizierung sowie Ausbildung gegangen und wir haben ihn gerne, wo wir konnten, unterstützt“ so Frank Langenhuysen, Werkstattmeister in Mönchengladbach und Ausbilder von Sleman Diab. Sein Engagement und seine Motivation hat Sleman, während seiner Ausbildungszeit in unserem Hause nicht nur in der Werkstatt sowie in der Berufsschule unter Beweis gestellt. So hat er beispielsweise als Ausbildungsbotschafter der IHK Mittlerer Niederrhein interessierten Schüler/-innen über die Ausbildung in unserem Unternehmen informiert. Ebenso berichtete er über seine Erlebnisse, von der Flucht bis zur Ausbildung, im Café Welcome, einem Projekt der Hochschule Niederrhein. „Jetzt freuen wir uns über den erfolgreichen Ausbildungsabschluss und das Sleman bei uns bleibt, um als Geselle die nötige Praxiserfahrung zu sammeln um demnächst durchaus weitere spannende Weiterbildungen und Spezialisierungen zu absolvieren“ schließt Jan Pollmann, Technischer Betriebsleiter am Standort in Mönchengladbach, ab.

Frank Langenhuysen, Werkstattmeister und Ausbilder von Sleman Diab, hat immer ein offenes Ohr für die Fragen und Sorgen seiner Auszubildenden.

Nach holprigem Start jetzt auf Erfolgskurs –

Fazit nach fünf Jahren Einstiegsqualifikation

 

Dass es nicht immer so reibungslos verläuft weiß Kristina Mertens, Ausbildungsverantwortliche der Herbrand-Gruppe, zu berichten: „2016 waren wir eines der ersten Unternehmen, die nach der Flüchtlingswelle Einstiegsqualifizierungen für geflüchtete Menschen angeboten haben.“ Leider ohne Erfolg, denn es fehlte einfach der Ehrgeiz und somit auch die Entwicklung, sowohl beim Erlernen der deutschen Sprache als auch der Fachkenntnisse. Trotzdem ließen sich unsere Verantwortlichen nicht entmutigen. Auch in den Folgejahren gaben und geben sie jungen Geflüchteten eine Chance. Jetzt werden ihre Zuversicht und das Engagement belohnt. Alle fünf Flüchtlinge, die 2017 ihre Einstiegsqualifizierung erfolgreich beendet und im Anschluss in die Ausbildung übergingen, absolvierten jetzt erfolgreich ihre Abschlussprüfung. Vier von ihnen bleiben weiterhin Teil der Herbrand-Familie. Darum lautet das gemeinsame Fazit von Langenhuysen, Mertens und Pollmann: „Wir sind gerne weiterhin bereit, geflüchteten Menschen eine Chance für eine berufliche Perspektive zu bieten. Wer uns in einem Praktikum und anschließender Einstiegsqualifizierung mit Einsatz überzeugt, verdient natürlich auch einen Ausbildungsplatz.“

Auch Sleman Diab bleibt nach seiner Ausbildung im Unternehmen. Darüber freuen sich auch Jan Pollmann, Technischer Betriebsleiter in Mönchengladbach und Kristina Mertens, Ausbildungsverantwortliche.

Mit einer Übernahmequote von mehr als 60 Prozent bildet Herbrand seinen eigenen Nachwuchs aus

Der Nachwuchs spielt in der gesamten Unternehmensgruppe eine sehr wichtige Rolle. Als großer Ausbildungsbetrieb am Niederrhein und im Westmünsterland werden vorwiegend junge Menschen für eine anschließende weitere berufliche Laufbahn in unserem Unternehmen ausgebildet. Jedes Jahr starten zwischen 50 und 60 junge Menschen ihre Ausbildung in der Herbrand-Gruppe. Zu Beginn des Jahres lag die aktuelle Zahl bei fast 160 Auszubildenden, wovon 28 wiederum ihre Ausbildung Ende Januar erfolgreich abgeschlossen haben. Wir bilden die Berufe Kfz-Mechatroniker Pkw oder Nutzfahrzeug (m/w/d), Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d), Automobilkaufmann (m/w/d), Kaufmann für Büromanagement (m/w/d), Fachinformatiker für Systemintegration oder Anwendungsentwicklung (m/w/d) sowie Kaufmann für Marketingkommunikation (m/w/d) aus. Darüber hinaus bieten wir ein duales Studium zum Bachelor of Arts in Kombination mit dem Ausbildungsberuf Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) an sowie zum Bachelor of Science in Kombination mit dem Ausbildungsberuf Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Des Weiteren das Trainee-Studium Bachelor of Science (FH) Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Technik.

In der dualen Ausbildung geht es, neben der klassischen Verzahnung von Theorie und Praxis, auch um Teilnahme der Azubis an verschiedenen Projekten, Ausbildungsinitiativen und internen Schulungen sowie Prüfungsvorbereitungen. So engagierte sich auch beispielsweise Sleman Diab als Ausbildungsbotschafter. Von Einführungsveranstaltungen zum Start der Ausbildung bis hin zum Abschluss mit gemeinsamer Feier werden die jungen Menschen bei uns begleitet. Über 60 % der Auszubildenden wurden in den vergangenen Jahren nach Abschluss ihrer Ausbildung in den verschiedenen Bereichen der Unternehmensgruppe übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Siebertz ist jetzt Junge Sterne Transporter-Standort

Als Junge Sterne Transporter-Standort bei Siebertz zukünftig ist es uns möglich, eine deutlich größere Fahrzeugauswahl für gebrauchten Transportern und Vans, mit dem anerkannten Junge Sterne Gütesiegel in Heinsberg anzubieten.

Neubau eines Pkw-Center in Rhede.

Der Baubeginn für unser neues, hochmodernes Pkw-Autohaus in Rhede ist für Herbst 2021 geplant. Ende 2022 sollen die Arbeiten abgeschlossen und unser neues Pkw-Center fertiggestellt sein.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH und unter www.DAT.de unentgeltlich erhältlich ist.