Das neue Mercedes-Benz CLS Coupé.

Das Original perfektioniert.

Völlig neue Motorenpalette zum Marktstart.

Zum Marktstart umfasst das Angebot drei Reihen-Sechszylinder-Modelle als Diesel und Benziner.


Mit dem CLS 350 d 4MATIC (210 kW/286 PS, 600 Nm; Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,6 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 148 g/km) und dem CLS 400 d 4MATIC (250 kW/340 PS, 700 Nm; Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,6 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 148 g/km) zeigt Mercedes-Benz, dass die Dieseltechnologie dank modernster Motorentechnologie effizient wie nie ist.


Zu den Merkmalen der Spitzenmotorisierung zählen das Stufenmulden-Brennverfahren, die zweistufige Abgasturboaufladung sowie der erstmalige Einsatz der variablen Ventilsteuerung CAMTRONIC. Die Konstruktion ist durch die Kombination von Alugehäuse und Stahlkolben sowie die weiterentwickelte NANOSLIDE® Laufbahnbeschichtung gekennzeichnet.


Der leistungsstärkste CLS 450 4MATIC (270 kW + 16 kW/367 PS + 22 PS; Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,5 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 178 g/km) arbeitet mit einem EQ Boost Starter Generator und 48-Volt-Bordnetz. Dank dieses "mild-hybrid" Systems erhält das Fahrzeug etwa beim Beschleunigen zu den 500 Nm des Benziners kurzfristig weitere 250 Nm Drehmoment sowie 16 kW/22 PS mehr Leistung. Auch das aus Hybrid-Fahrzeugen bekannte Fahren ohne Verbrennungsmotor (Segeln) sowie hohe Verbrauchseinsparung zählen zu den Vorteilen des EQ-Boost.




Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH und unter www.DAT.de unentgeltlich erhältlich ist.